Amundi Outlook Investment Konferenz

Donnerstag, 20. Januar 2022, 13:00-15:00 Uhr

This time is different –
Zeitenwende an den Finanzmärkten?

Infla­ti­on, Deglo­ba­li­sie­rung, Vola­ti­li­tät und eine Fis­kal- und Geld­po­li­tik im Umbruch beschäf­ti­gen die Finanz­welt zum Jah­res­en­de. Was erwar­tet uns in 2022? Ste­hen wir vor einem Regime­wech­sel, also einer radi­ka­len Trans­for­ma­ti­on des Finanz­sys­tems, wie ihn man­che Exper­ten voraussagen?

“This time is dif­fe­rent – Zei­ten­wen­de an den Finanz­märk­ten?” ist das The­ma bei der Amun­di Out­look Invest­ment Kon­fe­renz am 20. Janu­ar 2022 – die Kon­fe­renz zum Jah­res­auf­takt. Wir ana­ly­sie­ren, was der mög­li­che Epo­chen­wan­del für Inves­to­ren bedeu­ten könn­te und wie stra­te­gi­sche Ant­wor­ten auf die Her­aus­for­de­run­gen in 2022 aus­se­hen könnten.

Chris­ti­an Pellis
Peter Bad­stö­ber
Mari­on Höllinger 
Joa­chim Rädler
Dr. Phil­ip Gisdakis
Dani­el Reitz
Tho­mas Kruse
Bar­ba­ra Zillgitt
Tho­mas Wiedenmann
Tho­mas Treml
Helen Win­disch­bau­er
Johann Neu­mei­er
 

Programm

Mode­ra­ti­on: Kat­ja Dofel, ntv-Börsenexpertin

13:00

Ausblick auf die Konferenz

Kat­ja Dofel
ntv-Bör­sen­ex­per­tin

13:05

Begrüßung

Chris­ti­an Pel­lis
CEO Amun­di Deutschland

13:10

Marktausblick 2022 –
Trends & Thesen zu den Märkten

Infla­ti­ons­ra­ten hal­ten sich aktu­ell auf Rekord­ni­veau, die Leit­zins­wen­de bleibt wei­ter aus, wäh­rend die Wirt­schaft welt­weit nach wie vor von Coro­na bestimmt wird.

Mit wel­chen Pro­gno­sen bli­cken die bei­den CIOs ins neue Jahr? Tho­mas Kru­se und Dr. Ulrich Ste­phan skiz­zie­ren 2022 - wie gewohnt mit drei schlag­kräf­ti­gen Thesen.

Tho­mas Kru­se
CIO, Amun­di Deutschland

Dr. Ulrich Ste­phan
CIO, Deut­sche Bank

13:30

Nachgefragt: Die Diskussion zum Marktausblick

Tho­mas Kru­se und Dr. Ulrich Ste­phan stel­len sich den Fra­gen von Kat­ja Dofel.

Tho­mas Kru­se
Dr. Ulrich Ste­phan
Kat­ja Dofel

13:50

Hat die 60/40-Regel ausgedient? *

60% Akti­en und 40% Ren­ten galt lan­ge als die gol­de­ne Regel für einen ren­di­te­star­ken Port­fo­lio-Mix. Doch die Ren­di­ten sol­cher klas­si­scher Port­fo­li­os dürf­ten zuneh­mend hin­ter den Erwar­tun­gen der Anle­ger zurück­blei­ben. Wo also sind in einer von Coro­na gepräg­ten „neu­en Welt“ ein­träg­li­che Ren­di­ten zu fin­den?
Matteo Ger­ma­no zeigt, was Inves­to­ren jetzt tun können. 

Matteo Ger­ma­no

Glo­bal Head of Mul­ti-Asset, Mit­glied des Exe­cu­ti­ve Manage­ment Com­mit­tee von Amundi

14:00

ESG 2022 bei Amundi: In großen Schritten zu Net Zero

Dr. Andre­as Stei­nert erläu­tert, was das Kli­ma­ziel für die Finanz­in­dus­trie bedeu­tet und wel­che poli­ti­schen und regu­la­to­ri­schen Vor­ga­ben in 2022 zu erwar­ten sind.

Er zeigt auf, dass ESG künf­tig an kla­re und auch mess­ba­re Anfor­de­run­gen geknüpft sein wird, und wel­che Zie­le sich Amun­di dar­über hin­aus als ESG-Lea­der setzt.

Dr. Andre­as Stei­nert
Head of ESG Busi­ness Amun­di Deutschland

Kat­ja Dofel

14:15

Pause

14:20

Lyxor und Amundi: Der größte europäische ETF-Anbieter entsteht

Lyxor und Amun­di gehen gemein­sam in die Zukunft – als größ­ter, rein euro­päi­scher ETF-Anbie­ter. Mit der Fusi­on pro­fi­tie­ren Ver­triebs­part­ner und Kun­den von der Exper­ti­se und der Pro­dukt­pa­let­te zwei­er Top-Play­er auf dem ETF-Markt.

Fan­nie Wurtz, Hei­ke Für­paß-Peter und Tho­mas Wie­den­mann zei­gen auf, wel­che neu­en Stär­ken die Fusi­on mit sich bringt und geben einen Aus­blick auf die wich­tigs­ten Schrit­te bei der Inte­gra­ti­on von Lyxor.

Fan­nie Wurtz
Head of Dis­tri­bu­ti­on & Wealth Divi­si­on, Pas­si­ve & Alter­na­ti­ve busi­ness lines, Amundi

Heike Für­paß-Peter
Geschäfts­lei­te­rin Lyxor Deutschland

Tho­mas Wie­den­mann
Head of ETF, Index­ing and Smart Beta Ger­ma­ny, Aus­tria & EE, Amun­di Deutschland

14:35

Auswirkungen der wirtschaftlichen Transformation auf die Fiskal- und Geldpolitik

Deutsch­land und Euro­pa ste­hen vor einer der schwie­rigs­ten wirt­schaft­li­chen Trans­for­ma­tio­nen der letz­ten 70 Jah­re, da sowohl bei Kli­ma­schutz und bei Digi­ta­li­sie­rung ein wirt­schafts­po­li­ti­scher Rich­tungs­wech­sel not­wen­dig ist. 

 

Mar­cel Fratz­scher, einer der größ­ten Geld­po­li­tik-Ken­ner des Lan­des, ana­ly­siert die aktu­el­le Situa­ti­on. Wie muss die Finanz­po­li­tik - im Span­nungs­feld zwi­schen öffent­li­chen Inves­ti­tio­nen, Schul­den­brem­se und Steu­er­re­for­men - gestal­tet wer­den? Und was sind die Impli­ka­tio­nen für die Geld­po­li­tik der EZB?

Prof. Mar­cel Fratz­scher
Lei­ter des Deut­schen Insti­tuts für Wirtschaftsforschung

15:05

Zusammenfassung des Tages

Kat­ja Dofel 

15:10

Verabschiedung

Chris­ti­an Pellis

* Für diesen Programmpunkt in englischer Sprache bieten wir Ihnen eine Übersetzung ins Deutsche an

Über die Konferenz

Mit der Out­look Invest­ment Kon­fe­renz leis­tet Amun­di als euro­päi­scher Asset Mana­ger Nr. 1* einen wert­vol­len Bei­trag der Ori­en­tie­rung zu den aktu­el­len The­men und Her­aus­for­de­run­gen der Zeit: mit hoch­ka­rä­ti­gen Refe­ren­ten, aktu­el­len Trends und Ana­ly­sen und einem inter­ak­ti­ven, digi­ta­len sowie exklu­si­ven Live-Event für sei­ne wich­tigs­ten Partner.
* Quel­le: IPE “Top 500 Asset Managers”

Datum

Don­ners­tag 20.01.2022
13:00 Uhr

Sicher

Covid-19 sicher in Ihrem (Home-) Office

Plattform

Jeder PC mit Fire­fox oder Chro­me Browser

Talk

Top-Refe­ren­ten und Themen

Anmeldung

Referenten

Prof. Ph.D. Marcel Fratzscher

Lei­ter des Deut­schen Insti­tuts für Wirtschaftsforschung

 

Mar­cel Fratz­scher ist Prä­si­dent des Deut­schen Insti­tuts für Wirt­schafts­for­schung (DIW Ber­lin) - eines der füh­ren­den und unab­hän­gi­gen Wirt­schafts­for­schungs­in­sti­tu­te und Think Tanks in Euro­pa - und Pro­fes­sor für Makro­öko­no­mie an der Hum­boldt-Uni­ver­si­tät zu Ber­lin. Er ist einer der bes­ten publi­zier­ten deutsch­spra­chi­gen Öko­no­men und hat zahl­rei­che Aus­zeich­nun­gen für sei­ne wis­sen­schaft­li­chen und publi­zis­ti­schen Arbei­ten erhalten.

Mar­cel Fratz­schers inhalt­li­che Arbeit fokus­siert sich auf The­men der Makro­öko­no­mie, Ver­tei­lung und Inte­gra­ti­on Euro­pas. Er ist Mit­glied des High-level Advi­so­ry Board der Ver­ein­ten Natio­nen zu den Nach­hal­ti­gen Ent­wick­lungs­zie­len (SDGs), Mit­glied im Deutsch-Fran­zö­si­schen Rat der Wirt­schafts­ex­per­ten der Regie­run­gen von Deutsch­land und Frank­reich, Mit­her­aus­ge­ber des Jour­nal of Inter­na­tio­nal Eco­no­mics, Mit­glied des Bei­rats des Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­ums und Mit­glied des Kura­to­ri­ums der Her­tie School of Gover­nan­ce. Fratz­scher enga­giert sich für Chan­cen­gleich­heit von benach­tei­lig­ten Kin­dern als Mit­glied von Gre­mi­en der Kreuz­ber­ger Kin­der­stif­tung, von Deutsch­land Run­det Auf und der Welthungerhilfe.

Sein beruf­li­cher Wer­de­gang führ­te ihn zum Peter­son Insti­tu­te for Inter­na­tio­nal Eco­no­mics in Washing­ton D.C. sowie zur Asi­an Deve­lo­p­ment Bank auf den Phil­ip­pi­nen. Wäh­rend der Asi­en­kri­se 1997 bis 1998 arbei­te­te er als Makro­öko­nom beim Har­vard Insti­tu­te for Inter­na­tio­nal Deve­lo­p­ment (HIID) in Jakar­ta, wo er auch die indo­ne­si­sche Regie­rung in Fra­gen der Wirt­schafts­po­li­tik unter­stütz­te. In den Jah­ren 2000 und 2001 war er beim Peter­son Insti­tu­te for Inter­na­tio­nal Eco­no­mics in Washing­ton D.C., USA, tätig. Von 2001 bis 2012 arbei­te­te Mar­cel Fratz­scher für die Euro­päi­sche Zen­tral­bank (EZB), zuletzt als Lei­ter der Abtei­lung Inter­na­tio­nal Poli­cy Ana­ly­sis, bevor er 2013 DIW Prä­si­dent wird.

Mar­cel Fratz­scher hat drei Bücher ver­öf­fent­licht. In sei­ner 14-tägi­gen Kolum­ne auf Zeit Online schreibt er zu Ver­tei­lungs­fra­gen. Fratz­scher ver­öf­fent­licht regel­mä­ßig Kom­men­ta­re in deutsch- und eng­lisch­spra­chi­gen Medi­en, wie der Finan­cial Times, Wall Street Jour­nal und Pro­ject Syndicate.

Mar­cel Fratz­scher absol­vier­te u.a. einen B.A. in Phi­lo­so­phy, Poli­tics, and Eco­no­mics (PPE) der Uni­ver­si­ty of Oxford, einen Mas­ter of Public Poli­cy der Har­vard University’s John F. Ken­ne­dy School of Government in Cam­bridge (USA) und ein Ph.D. in Volks­wirt­schafts­leh­re vom Euro­pean Uni­ver­si­ty Insti­tu­te in Florenz.

Heike Fürpaß-Peter

Geschäfts­lei­te­rin Lyxor Deutschland

 

Hei­ke Für­paß-Peter ist seit Okto­ber 2020 als Geschäfts­lei­te­rin von Lyxor Deutsch­land für das akti­ve und pas­si­ve Geschäft in Deutsch­land und Öster­reich zustän­dig. Davor hat­te sie meh­re­re Posi­tio­nen im ETF-Bereich inne, von Head of Public Dis­tri­bu­ti­on zu Head of Sales für Deutsch­land und Öster­reich und schließ­lich als Head of Lyxor ETF für den gesam­ten ETF-Bereich in Deutsch­land und Öster­reich.
Frau Für­paß-Peter ist seit 2008 für Lyxor Asset Manage­ment tätig. Bevor sie zu Lyxor kam, war sie als Direk­to­rin bei der Socié­té Géné­ra­le für den Ver­trieb struk­tu­rier­ter Pro­duk­te an Pen­si­ons­fonds und Ver­si­che­run­gen zustän­dig. Davor gestal­te­te sie seit 2004 für Nomu­ra Inter­na­tio­nal in Lon­don aktiv den Auf­bau des Bereichs Struc­tu­red Equi­ty Pro­ducts für Deutsch­land und Öster­reich mit.

Frau Für­paß-Peter begann ihre Kar­rie­re bei Mer­rill Lynch, wo sie die ers­ten ETF-Emis­sio­nen in Euro­pa beglei­te­te. Sie hat in Öster­reich und den USA stu­diert und ver­fügt über einen Abschluss in Inter­na­tio­na­ler Wirt­schafts­wis­sen­schaft der Uni­ver­si­tät Innsbruck.

Matteo Germano

Glo­bal Head of Mul­ti-Asset and mem­ber of the Exe­cu­ti­ve Manage­ment Com­mit­tee of Amundi

 

Matteo Ger­ma­no ist seit 1996 in der Invest­ment­bran­che tätig und begann sei­ne Kar­rie­re bei Euris­pes und Fur­man Selz. Danach wech­sel­te er zur Uni­Credit Group, wo er ver­schie­de­ne Rese­arch- und Manage­ment­funk­tio­nen inne­hat­te. Anschlie­ßend lei­te­te er die glo­ba­len Rese­arch-Teams bei Pioneer Invest­ments, bevor das Unter­neh­men 2017 von Amun­di über­nom­men wurde.

Matteo Ger­ma­no ist für die glo­ba­le Mul­ti-Asset-Grup­pe von Amun­di ver­ant­wort­lich, die über 270 Mrd. Euro in einer brei­ten Palet­te von Anla­ge­stra­te­gien ver­wal­tet, die Asset Allo­ca­ti­on, Akti­en und Fonds­aus­wahl umfas­sen. Er ist Mit­glied des Glo­bal Manage­ment Com­mit­tee, des Exe­cu­ti­ve Manage­ment Com­mit­tee und meh­re­rer Aufsichtsräte.

Matteo Ger­ma­no absol­vier­te ein Wirt­schafts­stu­di­um an der Uni­ver­si­tät Genua und erwarb einen MSc in Finanz­wis­sen­schaf­ten an der Uni­ver­si­tät London.

Thomas Kruse

CIO, Amun­di Deutschland

 

Tho­mas Kru­se ist Geschäfts­füh­rer und Chief Invest­ment Offi­cer der Amun­di Deutsch­land GmbH. Zuvor ver­ant­wor­te­te der stu­dier­te Betriebs­wirt den Bereich Risk Over­lay and Inco­me Stra­te­gies.
Tho­mas Kru­se ist seit 1995 in der Invest­ment­bran­che tätig. Bevor er im Janu­ar 2000 ins Unter­neh­men kam, war er bei der Baye­ri­schen Lan­des­bank in Mün­chen tätig, zuletzt als Fonds­ma­na­ger. Tho­mas Kru­se ver­fügt über einen Abschluss in Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten der Chris­ti­an-Albrechts-Uni­ver­si­tät zu Kiel.

Christian Pellis

CEO Amun­di Deutschland

 

Chris­ti­an Pel­lis wur­de zum 1. Janu­ar 2021 zum Chief Exe­cu­ti­ve Offi­cer (CEO) der Amun­di Deutsch­land GmbH ernannt. Er war seit 2013 Lei­ter des Dritt­ver­triebs bei Amun­di. Bevor er zu Amun­di kam war er Mit­glied der Geschäfts­lei­tung der LGT Capi­tal Manage­ment und seit 2010 Lei­ter des Ver­triebs. Zuvor war er elf Jah­re lang bei Thre­ad­need­le Invest­ments in ver­schie­de­nen Posi­tio­nen tätigt, zuletzt als Lei­ter des euro­päi­schen Ver­triebs. Die ers­ten Jah­re sei­ner beruf­li­chen Lauf­bahn ver­brach­te Pel­lis bei Fle­ming Fund Manage­ment in Luxem­burg, wo er von 1993 bis 1998 Manage­ment­po­si­tio­nen in den Berei­chen Kun­den­be­treu­ung und Mar­ke­ting innehatte. 

Chris­ti­an Pel­lis hält das Staat­li­che Pra­xis­di­plom der Nie­der­lan­de ver­gleich­bar mit einem betriebs­wirt­schaft­li­chen Stu­di­um in Deutschland.

Dr. Andreas Steinert

Head of ESG Busi­ness Amun­di Deutschland

 

Dr. Andre­as Stei­nert ist Head of ESG Busi­ness Amun­di Deutsch­land. Er star­te­te sei­ne beruf­li­che Lauf­bahn 1999 als Rechts­an­walt, wech­sel­te zwei Jah­re spä­ter zur Alli­anz SE in Mün­chen mit ver­schie­de­nen Füh­rungs­po­si­tio­nen im In- und Aus­land, unter ande­rem drei Jah­re in Paris. 2013 wech­sel­te er in die Gene­ra­li Group zur Europ Assi­s­tance Ver­si­che­rungs AG. Als Mit­glied des Vor­stands war er ver­ant­wort­lich für Ver­trieb, Mar­ke­ting / Kom­mu­ni­ka­ti­on, Pro­dukt­ma­nage­ment, Kun­den­ser­vice, Recht und Com­pli­an­ce. Bei der Gene­ra­li Deutsch­land AG lei­te­te er ab 2016 die Berei­che Pro­dukt­ver­triebs­ma­nage­ment und Marketing.

Dr. Stei­nert wech­sel­te 2018 zu Amun­di Deutsch­land als Lei­ter für den Bereich 3rd Par­ty Dis­tri­bu­ti­on. Seit Beginn die­sen Jah­res ver­ant­wor­tet er für Amun­di Deutsch­land das The­ma nach­hal­ti­ges Inves­tie­ren. Dr. Stei­nert ist pro­mo­vier­ter Jurist und hat einen MBA der Uni­ver­si­ty of Chicago.

Dr. Ulrich Stephan

CIO, Deut­sche Bank

 

Dr. Ulrich Ste­phan ist seit über 10 Jah­ren Chef­an­la­ge­stra­te­ge für Pri­vat- und Fir­men­kun­den der Deut­schen Bank. Er ver­ant­wor­tet Markt­ana­ly­se, Anla­ge­stra­te­gie und zusätz­lich seit Juli 2021 das Wealth Manage­ment in Deutschland.

Dr. Ste­phan stu­dier­te Betriebs- und Volks­wirt­schafts­leh­re und pro­mo­vier­te an der Uni­ver­si­tät zu Köln und am Mas­sa­chu­setts Insti­tu­te of Tech­no­lo­gy. Von Beginn an beschäf­tig­te sich Dr. Ste­phan mit Ver­mö­gens­an­la­ge und Kapi­tal­märk­ten. Ab 2001 war er zunächst als Chief Invest­ment Offi­cer für Anla­ge­stra­te­gien und Port­fo­lio­ma­nage­ment für Pri­vat­kun­den ver­ant­wort­lich. Von 2008 bis 2010 lei­te­te er das Pri­va­te Ban­king für Pri­vat- und Geschäfts­kun­den der Deut­schen Bank.

Thomas Wiedenmann

Head of ETF, Index­ing and Smart Beta Ger­ma­ny, Aus­tria & EE, Amun­di Deutschland

 

Als Depu­ty Head of ETF, Index­ing and Smart Beta Sales for Ger­ma­ny, Aus­tria and CEE ver­ant­wor­tet Tho­mas Wie­den­mann die Wealth und Retail Stra­te­gie bei Amun­di Deutsch­land und betreut in die­ser Funk­ti­on Ban­ken, Platt­for­men und Ver­triebs­part­ner in der Region.

Tho­mas Wie­den­mann kam von Black­Rock, wo er als Head of iSha­res Wealth Advi­so­ry Ger­ma­ny auch das Part­ner­pro­gramm iSha­res Con­nect lei­te­te. Davor war er für die Deut­sche Bank AG tätig, zuletzt ver­ant­wort­lich für Public Dis­tri­bu­ti­on für pas­si­ve Pro­duk­te bei der DWS.

Nach dem Stu­di­um der Volks­wirt­schaft in Würz­burg und Tel Aviv begann er sei­ne beruf­li­che Lauf­bahn im Struc­tu­ring Team von db X-tra­ckers bei Glo­bal Mar­kets – Cor­po­ra­te Invest­ment Banking.

Fannie Wurtz

Head of Dis­tri­bu­ti­on & Wealth Divi­si­on, Pas­si­ve & Alter­na­ti­ve busi­ness lines, Amundi

 

Fan­nie Wurtz ist Mit­glied des Gene­ral Manage­ment Com­mit­tee und des Exe­cu­ti­ve Com­mit­tee von Amundi.

Fan­nie Wurtz war Glo­bal Head of ETF, Index­ing & Smart Beta Sales bei Amun­di, bevor sie 2016 zum Head of Amun­di ETF, Index­ing & Smart Beta ernannt wur­de. In die­sem Jahr wur­de ihr Auf­ga­ben­be­reich auf die Dis­tri­bu­ti­on & Wealth Divi­si­on aus­ge­wei­tet, wobei sie ihre Ver­ant­wor­tung für die Lei­tung des ETF-, Index­ing- und Smart Beta-Geschäfts­be­reichs bei­be­hielt.
Fan­nie Wurtz kam 2011 zu Amun­di. Davor war sie 3 Jah­re lang für die Ent­wick­lung des ETF-Geschäfts bei CA Cheu­vreux verantwortlich.

Fan­nie Wurtz ver­fügt über umfang­rei­che Erfah­rung im Bereich Ver­trieb und Geschäfts­ent­wick­lung. Sie hat­te ver­schie­de­ne Ver­triebs­po­si­tio­nen bei Fide­li­ty Invest­ment und bei Schro­ders Invest­ment Manage­ment inne. Sie begann ihre Kar­rie­re bei der Sta­te Street Bank und KPMG Audit.

Fan­nie Wurtz hat einen Mas­ter-Abschluss von der ESC Bor­deaux und ist zer­ti­fi­zier­ter unab­hän­gi­ger Cor­po­ra­te Board Direc­tor (Sci­en­ces Po 2019).

Kontakt


Mar­le­ne Ber­ger
Seni­or Event Spe­cia­list
089/99226-85 15
events@amundi.com